Filtermedium- verantwortlich für grünes Wasser und Algen im Poolwasser? – Tipps zum Filtersand und zur Wasserdesinfektion

Eine schlechte Wasserqualität im Pool oder Schwimmbad kann viele Gründe haben. Deshalb sollte man zwar unverzüglich durch Einsatz von geeigneten Wasserdesinfektionsmitteln und Schwimmbadreinigern gegen die miese Wasserqualität vorgehen, aber ebenso sollte man das Problem analysieren und sich bewusst werden, wodurch dieses Problem im Pool hervorgerufen wurde. Nur so ist eine dauerhafte Beseitigung des trüben, grünen Wassers und der Algen im Pool von Dauer und reduziert den Einsatz von Wasserdesinfektionsmitteln bzw. Schwimmbadreiniger.
Probleme mit der Wasserqualität im Pool sind häufig mit dem bloßen Auge auszumachen, sofern diese fortgeschritten ist. Hinweise darauf sollten sein: Trübes und milchiges Wasser oder Algen im Pool bzw. Algen an den Poolwänden bzw. Algen auf dem Poolboden bzw. Algen im Poolwasser oder trübes und grünes Wasser in Verbindung mit rutschigen Poolböden und Poolwänden – Hinweis auf Algen im Pool oder intensiver Chlorgeruch in Verbindung mit gereizten Augen.

Eine schlechte Wasserqualität im Pool steht häufig mit dem Filtermedium bzw. Filtersand im Zusammenhang. Trübes bzw. grünes Poolwasser und Algen im Pool weisen sehr häufig darauf hin, dass das Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (12 votes cast)

Das Filtermedium – Tipps zum Filtersand, erhöht Wasserqualität und reduziert notwendige Wasserdesinfektion

Die Filteranlage im Pool und Schwimmbad ist ein sehr wichtiges Element, das für die Sauberkeit und Hygiene (Wasserqualität) im Pool maßgeblich verantwortlich ist. Aus diesem Grund sollte man ein wenig Zeit aufwenden, um sich über die Filterpflege bzw. Filtermedium-Pflege zu informieren. Das gleich gilt für Schwimmbadreiniger, die bei der Filterpflege bzw. Filtersand-Pflege eingesetzt werden bzw. eingesetzt werden können. Häufig wird das Filtermedium nicht im notwendigen Zyklus ausgetauscht, worauf sich Keime bilden. Die Wasserdesinfektionsmittel (Schwimmbadreiniger) werden dann in erster Linie für die Desinfektion im Filtermedium verbraucht. Das Resultat ist eine herabgesetzte Wasserqualität, die aus einem verkeimten Filtermedium und aus einer nicht mehr effektiven Wasserdesinfektion resultiert. Man würde darauf wahrscheinlich mit zusätzlichen Einheiten an Desinfektionsmittel (Schwimmbadreiniger) reagieren, wodurch zwar das Symptom, nicht jedoch der Kern des Problems beseitigt wird. Aus diesem Grund nun die folgenden Hinweise zum Filtermedium bzw. Filtersand!

Die Filteranlage filtriert das Wasser. Dabei entsteht ein Wasserkreislauf, der das im Pool enthaltene Wasser in regelmäßigen Abständen durch das Filtermedium leitet. Im Filtermedium wird auf diese Art und Weise der Schmutz aufgefangen. Als Empfehlung gilt: Etwa einmal pro Woche rückzuspülen, um den im Filtermedium aufgefangenen Schmutz zu entfernen und das Filtermedium wieder aufzulockern. Tipp: Ebenfalls ein guter Zeitpunkt, Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (8 votes cast)

Gutschein: Pool Vorbereitung Frühjahr – Pool Wasserpflege Frühjahr- ESTA Pools & Wellness

Heute möchte ich Euch einen Hinweis (Gutschein bei ESTA Pools & Wellness im Frühjahr) zukommen lassen – vielleicht ist er interessant für Euch und vielleicht ist er es nicht. Letztlich muss das eben jeder selbst für sich entscheiden. Da dieser Hinweis aber von Jedem eingelöst werden kann und dieses ohne Probleme mehrfach passieren darf, sehe ich es als Nutzen an und deswegen auch wertvoll auf diesem Blog zu erscheinen – davon mal abgesehen, dass ich ihn schon genutzt habe, mehrfach! Nun aber zum eigentlichen Punkt!
Das Frühjahr rückt näher und ich selbst habe vor einer Woche (als wir die kurze Sonnen-Phase hatten) damit begonnen meinen Pool langsam wieder für die Saison vorzubereiten. Ihr kennt es, der Pool muss gereinigt werden, die Winter Abdeckung / Winter Plane muss verstaut werden, die Technik (Filter, Filtersand usw.) muss geprüft werden und letztlich muss die erste Befüllung kontrolliert werden. Dafür braucht man sehr viele Mittel, die man entweder noch alle vorrätig hat oder man muss einkaufen gehen. (Calcinex, Steinrein, Decalcit, FilterShock Tab, AFM Filtermedium, PVC Schwimmbadfolien – mit Spezialkleber, Handbürste, Alkalischer Beckenrandreiniger, Saurer Kombinationsreiniger zur Grund- und Hauptreinigung, Filtersand / Quarzsand /  Kristallquarzsand)

Aus diesem Grund habe ich es mir seit einem Jahr angewöhnt (seit dem ich ungefähr einschätzen kann, wie hoch mein Jahresverbrauch ist), im Frühjahr direkt meinen gesamten Jahresverbrauch zu kaufen. Neben dem praktischen Punkt, dass ich in der Saison nun keinen Ärger mehr damit habe etwas nachbestellen zu müssen (überflüssiger Porto bei kleinen Mengen), kann ich im Frühjahr außerdem Geld sparen. Das Frühjahr ist außerhalb der Saison und die Pool Anbieter unterbieten sich bei den Preisen für Ihre Produkte, um überhaupt Absatz in dieser Zeit zu erzielen. Somit spare ich im Frühjahr dank reduzierter Ware und zum Anderen bekomme ich Gutscheine zum Einlösen :D

Ich möchte Euch deshalb meinen Tipp nicht vorenthalten – ich habe einen Gutschein für den Pool im Frühjahr entdeckt! Er behandelt das eben angerissene Thema, reduzierte Pool Produkte Plus Gutschein und ist für uns Pool Besitzer deshalb sehr interessant. Der Pool / Schwimmbad und Wellness Shop “ESTA Pools & Wellness” hat einen Gutschein ausgeschrieben, der noch bis zum 30.04.2013 Gültigkeit besitzt. Ab einem Mindestbestellwert von 50 Euro, räumt der Online Pool Shop “ESTA Pools & Wellness” jedem Kunden einen Rabatt von 5 Euro ein. Das die Gutschrift nur auf Produkte aus dem Bereich „SPEZIAL – Pool Frühjahrsinbetriebnahme“ gewährt wird, kann uns Pool Besitzern nur recht sein und ist eigentlich sogar das Beste was uns passieren kann. Wie gesagt, der sparsame Pool Besitzer kauft jetzt im Frühjahr sein Pool Zubehör, da der Pool Produkte Bedarf jetzt vor der Saison für die Vorbereitung des Pools auf den Sommer und für die Saison im Sommer extrem hoch ist. Wie ich schon sagte, die wichtigen Produkte für uns sind jetzt im Frühjahr (Chlor, Aktivsauerstoff, Steinrein Konzentrat, Desalgin, Desalcit, Dryden Aqua AFM Filtermaterial, Rollladenreiniger usw.) die jetzt sowieso schon reduziert sind, aber durch den Gutschein von ESTA Pools spart man zusätzlich.

Zusammenfassend: Wer im Frühjahr seinen Jahresverbrauch an Pool Zubehör kauft, hat weniger Ärger in der Saison (längere Lieferzeiten), spart Geld (reduzierte Preise Plus Gutschein) und wenn der Pool direkt im Frühjahr für die Saison vorbereitet wird, kann beim ersten Sonnenschein direkt gebadet werden.

Der Gutschein von “ESTA Pools & Wellness” ist nicht begrenzt, d.h. mehrere Einlösungen pro Kunde sind erlaubt – falls bei der ersten Bestellung etwas vergessen wurde, kein Problem! Ich erwähne das nochmals, weil ich selbst zwar schon alles wichtige bestellt habe, aber leider zwei Mal nachbestellen musste. Kleinigkeiten vergisst man schneller als gedacht!
Gutscheincode: WBKTX4
 
_________________________________________________________________________

Der Gutschein im Überblick:

Gutschein für Produkte aus dem Bereich:
„SPEZIAL – Pool Frühjahrsinbetriebnahme“

Mindest-Bestellwert: 50 EURO
Rabatt: 5 EURO
Einlösbar: Nur auf die Kategorie “SPEZIAL – Pool Frühjahrsinbetriebnahme”
Laufzeit: 30.04.2013
Mehrere Einlösungen pro Kunde erlaubt
Gutscheincode: WBKTX4
 
Der Online Pool Shop:  ESTA Pool & Wellness
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)

Halbautomatische Poolreinigung / Wasserpflege! Teil 3

Halbautomatische Poolreinigung / Wasserpflege

Diese Reihe fortsetzend, finden wir uns nun im Bereich der Wasserpflege bei der halbautomatischen Poolreinigung wieder oder anders ausgedrückt, wir befinden uns auf der ersten Stufe zu den Poolrobotern. Der Ausdruck „halbautomatisch“ kann eventuell zu Verwirrungen führen, denn wir finden in diesem Segment durch aus automatische Poolreiniger, die Selbstständig den Boden und teilweise die Wandreinigung übernehmen. Der Unterschied steckt allerdings im Detail, halbautomatische Poolreiniger beziehen ihren Antrieb und ihre Saugleistung über die Filteranlage, deren Pumpe in den meisten Fällen eine Saugkraft von ca. 8 m³/Std. benötigt. Im Gegensatz zu automatischen Poolreinigern / Poolrobotern, die eingebaute Motoren für Antrieb und Pumpe, sowie Prozessoren und eingebaute Filtermedien besitzen und ihre Energie über eine externe Stromzufuhr via Kabel beziehen, findet dies bei halbautomatischen Poolreinigern eben durch die Filteranlage bzw. deren Pumpe statt.

Bei den halbautomatischen Poolreinigern befinden wir uns im mittleren Preissegment wieder, was eine ungefähre Preisbreite von 70 Euro bis 1.400 Euro bedeutet. Wir beginnen mit den einfachen Modellen von etwa 70 EUR – etwa 100 EUR, dem „halb“automatischen Vakuum-Reiniger Mamba bzw. Mamba XS, der nur eine Saugkraft von 6 m³/Std. des Skimmers benötigt und meist mit 10 m Saugschlauch geliefert wird. Der Mamba bzw. Mamba XS ist ein gutes Einstiegsmodell bei den Poolreinigern, um sich von deren Nutzen zu überzeugen und in einem späteren Schritt kann man dann Modelle mit mehr Qualität kaufen.

Bei dem Zodiac Kontiki II handelt es sich um einen hydraulischen „halb“automatischen Bodenreiniger. Er überzeugt als Einstiegsgerät mit seinem geringen Preis, seiner einfachen Installation und empfiehlt sich ins Besondere für Aufstellbecken. Die Schlauchlänge des Zodiac Kontiki II beträgt 8 Meter und er hat eine Reinigungsbreite von 40 cm. Zum Anschluss benötigt der Zodiac Kontiki II eine Pumpe mit einer Leistung von 6 m³/ Std.

Ein weiteres Modell der hydraulischen Poolreiniger ist der Zodiac T3, der ebenfalls an die Filteranlage angeschlossen werden muss. Der Zodiac T3 empfiehlt sich ebenfalls für Aufstellbecken, ist aber für alle weiteren Schwimmbecken mit Maßen von 12 m x 6 m zu empfehlen, da er für alle Beckenformen und für nahezu alle Bodenbeläge genutzt werden kann. Der Zodiac T3 hat einen Schlauchlänge von 10 Meter, eine Reinigungsbreite von 30 cm und benötigt eine Pumpe von 6m³/Std.

Für seine hydraulischen Bodenreiniger hat Zodiac den Zodiac Laubfänger Cyclonic entwickelt, der an die hydraulischen Bodenreiniger angeschlossen wird. Der Zodiac Laubfänger Cyclonic ist ein patentiertes System, das Blätter und groben Schmutz auffängt, bevor dieser in die Filteranlage gelangen kann. Der Zodiac Laubfänger Cyclonic wurde so entwickelt, das weder ein Verstopfen des Filters, noch eine Verringerung der Ansaugleistung eintreten können und darüber hinaus, ist der große Auffangbehälter so konstruiert, das dieser leicht zu entnehmen, zu entleeren und zu reinigen ist. Der Zodiac Laubfänger Cyclonic empfiehlt sich bei dem Kauf eines hydraulischen Bodenreinigers.

Ein ähnliches, aber bereits hochwertigeres Modell ist der „halb“automatische Vakuum-Reiniger Bolero ND, der eine einzigartige Membran-Technik besitzt. Für die Inbetriebnahme des Bolero ND ist eine 0,55 kW Pumpe notwendig. Er reinigt sowohl Boden und Wände aller gängigen Beckenformen und kommt im Lieferumfang mit einem 12 m Schlauch daher. Wir befinden uns mit dem Bolero ND und ähnlichen Modellen bereits in einer Preisbreite von ungefähr 200 EUR bis 500 EUR.

Weitere Modelle sind der Pacer Bodenreiniger von Zodiac für kleine und mittlere Beckengrößen von 9 m x 5 m. Wie der Name bereits suggeriert, ist der Pacer Bodenreiniger nur für die Bodenreinigung einsetzbar und wird mit einem 10 Meter Schlauch geliefert. Der Pacer Bodenreiniger benötigt eine Pumpleistung von 6 m³/Std.

Ähnlich verhält es sich mit dem Clean Vac Bodenreiniger, auch der Clean Vac Bodenreiniger benötigt eine Pumpleistung von 6m³/Std. und wird ebenfalls mit einem 10 Meter Schlauch geliefert, darüber hinaus besitzt er im Übrigen eine Reinigungsbreite von 25 cm.

Der Zodiac T5 Duo ist ein effizienter Bodenreiniger der Marke Zodiac für Poolgrößen von 12 x 6 Meter, sein Duo-Traktionssystem erlaubt außerdem auch die Reinigung von Wänden. Der Zodiac T5 Duo wird mit einem 12 Meter Schlauch geliefert und ist für alle gängigen Beckenformen geeignet. Notwendig für die Inbetriebnahme des Zodiac T5 Duo ist eine Pumpe mit 8 m³/Std., mit der er sich 6 m/min. fortbewegen kann und sein empfohlener Reinigungszyklus ist 6 Std. der in 3 mal 2 Std. aufgeteilt ist.

Quasi analog verhält es sich mit dem Baracuda Super G+, auch er kann Boden und Wände reinigen. Der Baracuda Super G+ besitzt einen 12 Meter langen Schlauch, benötigt eine Pumpe der Filteranlage von 8m³/Std. und der Baracuda Super G+ kann sich 6 Meter / Minute. fortbewegen. Sein Reinigungszyklus entspricht dem des Zodiac T5 Duo, von 6 Std. die in 3 mal 2 Std. aufgeteilt sind. Der Baracuda Super G+ ist für alle gängigen Beckenformen: „rechteckig, oval, rund und freiform“ und für alle gängigen Oberflächen: „Fliesen, Folie, Polyesterbecken, verstärktes PVC und gestrichener Beton“ geeignet.

Als letztes in diesem Preissegment betrachten wir den X7 Quattro Bodenreiniger von Zodiac, er steht für eine verbesserte Saugleistung von plus 40 % und er wurde mit der patentierten DiaCyclone Technologie ausgestattet. Seine zusätzlich patentierte Flexi Hose Technologie und seine Quattro Traction Control erlauben eine bessere Haftung an Wänden und in Ecken, sowie eine verbesserte Fortbewegung in alle Ecken. Damit steht der X7 Quattro Bodenreiniger für eine optimale Reingung von Boden, Wand und Ecken. Seine erfoderliche Pumpleistung beträgt 8 m³/Std., sein Reinigungsablauf beträgt empfohlener Weise 6 Std., der in Abstände von 3 mal 2 Std. gestückelt ist. Der X7 Quattro Bodenreiniger wird mit einem 12 Meter langen Schlauch geliefert und auch er ist für alle gängigen Beckenformen: „rechteckig, oval, rund und freiform“, sowie für alle gängigen Oberflächen: „Fliesen, Folie, Polyesterbecken, verstärktes PVC und gestrichener Beton“ geeignet – ist also ebenso einsetzbar wie der Baracuda Super G+ von Zodiac und der Zodiac T5 Duo.

Bei den „halb“automatischen Poolreinigern kommen wir nun in das obere Preissegment von 500 Euro bis 1.400 Euro und dabei betrachten wir als Erstes den Zodiac Baracuda MX8, einen „halb“automatischen, hydraulischen Bodenreiniger, der auch an die Filteranlage angeschlossen wird. Der Zodiac Baracuda MX8 eignet sich für eine Poolgröße von 10 Meter x 5 Meter, ist einsatzfähig für alle gängigen Beckenformen und für die optimale Reinigung besitzt er eine Hochleistungsturbine, sowie zwei große Saugpropeller. Der Zodiac Baracuda MX8 benötigt eine Leistung der Pumpe von 8m³/Std., wodurch er eine Geschwindigkeit von 8m/Min. aufweist. Geliefert wird der Zodiac Baracuda MX8 mit einer Schlauchlänge von 12 Metern und seine Säuberungsbreite beträgt 36 cm.

Eine weitere Möglichkeit stellt der „halb“automatische Bodenreiniger James Bodensauger dar, auch er wird an die Filteranlage angeschlossen und benötigt eine Pumpleistung von 8m³/Std. Geliefert wird der James Bodensauger mit einer Kabellänge von 18 Metern und man sollte beachten, das eine Teleskopstange erforderlich ist, die meist nicht im Lieferumfang enthalten ist. Wie der Name ahnen lässt, nähert sich der James Bodensauger dem Schmutz nach dem Staubsaugerprinzip.Der Schmutz wird also aufgesaugt, wodurch keine Verwirbelung des Schmutzes im Beckern geschieht. Filtersack und Teleskopstange für James Bodensauger sind meist im gleichen Shop erhältlich.

Der Vakuum-Reiniger Revolution Classic und Revolution Classic SC sind Bodenreiniger für sehr glatte Oberflächen. Das Einsatzgebiet der Revolution Classic Serie sind dementsprechend Folien oder Fließen. Auch sie werden an die Filteranlage angeschlossen, die eine Leistung von 5m³/Std. Benötigt. Geliefert wird der Vakuum-Reiniger Revolution Classic und Revolution Classic SC mit einem Spezialschlauch von 10 Meter Länge.

Nun betrachten wir den Robby G3, einen „halb“automatischen Bodenreiniger, der wie seine halbautomatischen Freunde ebenfalls an die Filteranlage angeschlossen wird. Geeignet ist er für alle gängigen Beckenformen, allerdings sollte der Boden Waagerecht sein bzw. höchstens eine leichte Schräge aufweisen. Der grobe Schmutz wird beim Robby G3 in einem sogennanten Vorfilter gesammelt. Der Robby G3 ist ein sehr effizienter Bodenreiniger.

Sollte man auf der Suche nach einem mobilen Gerät sein oder einem Modell, das nicht an die Pumpe angeschlossen werden muss, so sollte man sich das Mobile Bodenreinigungsgerät von Behncke anschauen, das zum Absaugen des Beckenbodens hergestellt wurde und dabei ohne Wasserverlust arbeitet. Die Leistung beträgt ungefähr 10 m³/Std. Und das mobile Bodenreinigungsgerät hat einen 10 Meter langen Saugschlauch. Im Lieferumfang des mobilen Bodenreinigungsgerät ist eine Teleskopstange und der Bodenreiniger nicht enthalten.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Manuelle Poolreinigung / Wasserpflege! Teil 2

Manuelle Poolreinigung / Wasserpflege

Die Pool-Besitzer eines kleineren Pools oder jene, die einfach von Natur aus gern Arbeiten, können sich am Markt mit manuellen Reinigungszubehör eindecken, um so die Wasserpflege und die Poolreinigung durchzuführen. Dazu gibt es eine Vielzahl an Optionen. Für den groben Schmutz empfiehlt sich der Laubkescher, Bodenkescher oder Kunststoffkescher – wahlweise mit Teleskopstange von 1,8 Meter bis 4,8 Meter Länge. Für die intensive Sauberkeit bzw. für den hartnäckigen Schmutz an Boden oder Wand, sollte man sich eine Reinigungsbürste aus Kunststoff besorgen, die sich ebenfalls mit einer Teleskopstange verbinden lässt. Für eine intensive und hartnäckige Verschmutzung bleibt einem letztlich aber nur die Handbürste bzw. die Handbürste „deLuxe“, um den Ablagerungen Herr zu werden und den Pool in Sauberkeit erstrahlen zu lassen. Ein wenig mehr Luxus bieten da die sogenannten „Bodensaugdüsen“, welche anhand eines Saugschlauches an den Skimmer angeschlossen werden und dann mit einer Teleskopstange sehr bequem durch das Becken geführt werden müssen. Die Auswahl dazu beginnt bei Kunststoff Bodensaugern, sowie Bodensaugern mit Bürsten an der Seite, damit auch die Seiten gereinigt werden. Für schwer zugängliche Nischen bietet der Markt ganz spezialisiert die sogenannten Eckbürsten an, um auch die Ablagerungen in den Ecken und an den Kante zur Wand erreichen und beseitigen zu können.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)

Die Poolreiniger – Wissensreihe! Teil 1

Die Poolreiniger – Wissensreihe! Wasserpflege durch manuelle / halbautomatische und automatische Poolreiniger / Poolroboter

Sich für einen Pool zu entscheiden ist meist eine Frage, die auf Basis der Bequemlichkeit getroffen wird. Wer möchte die einmal erreichte Bequemlichkeit und den damit verbundenen Luxus missen, die einen meist nur wenige Schritte zwischen täglichen Pool-Vergnügen trennen. Nach Wahl der Konstruktion ist dies in vielen Fällen sogar ein ganzjährlicher Genuss.

Betrachtet man den Faktor „Bequemlichkeit“ etwas intensiver und hält sich auf der anderen Seite vor Augen, wie Arbeitsintensiv die Reinigung eines Pools sein kann und wie sich dies mit der Größe des Pools gefühlsmäßig ins unermessliche steigert, so sollte man sich wirklich selbst die Frage zur Lösung dieses Problemes stellen – oder zumindest nach Erleichterung. Jeder Pool-Besitzer wird sich mit der Wasserpflege und der Poolreinigung über kurz oder lang auseinandersetzen müssen und der Markt zur Poolreinigung und Wasserpflege bietet dem Pool-Besitzer dahingehend eine unüberschaubare Menge an Lösungen. Aus diesem Grund wollen wir zunächst einmal die Fülle des Marktes von „manuellen Poolreinigern“ bis zu den „Poolrobotern“ durchleuchten, bevor wir anschließend ganz intensiv auf die einzelnen Produkte eingehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.6/5 (5 votes cast)

Wasserpflege: Chlor zur Wasserdesinfektion

Die klassische und sehr einfache Methode um die nötige Desinfektion im eigenen Pool zu gewährleisten besteht in der Nutzung von Chlor. Gerade als Anfänger sollte man sich für das Themengebiet der Desinfektion die nötige Zeit nehmen und sich genau darüber informieren, schließlich geht es um die Desinfektion im eigenen Pool. Also um die Abtötung von Keimen, Pilzen, Bakterien und anderen Infektionsmöglichkeiten, die sich negativ auf die Badegäste und den Badespaß auswirken können. Durch die Nutzung von Chlor erzielen wir nicht nur die reine Desinfektion, sondern zugleich die sogenannte „kalte Verbrennung“ – was naturwissenschaftlich eine Oxidation impliziert – dadurch werden nicht filtrierbare organische Verschmutzungen Bereinigt.

Chlor zeichnet sich durch seine einfache Handhabung als sehr praktische Variante bei der Pool – Desinfektion aus. Selbst beim Auftreten von größeren negativen Einflüssen, die sich in Form von hohen Temperaturen von über 29 Grad Celsius oder durch das verstärkte Eintragen von Schmutz widerspiegeln können, bietet sich Chlor als höchst zuverlässige und einfache Möglichkeit zur Desinfektion an.

Die Entwicklung führte zu stabilisierten Chlorprodukten, was die Handhabung weiter vereinfachte und damit die Vorteile weiter stärkt. Die besonderen Vorteile liegen im hohen Gehalt an Aktivchlor, sowie in der vollständigen und rückstandsfreien Auflösung. Es findet durch Chlor außerdem keine Beeinflussung des pH – Wertes statt und Chlor kann zur Langzeitdesinfektion genutzt werden, was sich besonders im Falle von Urlaubsplänen anbietet. Neben dem Vorteil einer einfachen und schnellen Desinfektionsmethode, zeichnet sich Chlor zusätzlich als Stabilisator aus, der besonders bei erhöhten Temperaturen und starker Sonneneinstrahlung zu überzeugen weiß. Wie bereits unter dem Abschnitt „Aktivsauerstoff zur Wasserdesinfektion“ beschrieben, ist Chlor zudem kompatibel mit Aktivsauerstoff, so dass einem ein Wechsel jederzeit offen steht.

Bei dem Entschluss Chlor einzusetzen, darf man sich auf eine breite, vom Markt bereitgestellte Palette freuen. So sind im Sortiment Chlortabletten, die je nach Einsatzgebiet als schnelle Lösung oder auch wegen seiner langanhaltenden Wirkung eingesetzt werden. Für den Fall, das eine automatische Dosieranlage vorhanden ist, bedient sich der Poolbesitzer wegen der Bequemlichkeit gern am flüssigen Chlor. Eine weitere Anwendung kann durch die Notwendigkeit einer Stoßchlorung hervorgerufen werden, wofür der Markt Schockchlor bereit hält. Neben der Elektrolyse kann man außerdem auf Chlorgranulate zurückgreifen, die sich durch eine leichte Portionierung auszeichnen und durch einen Chlorschub schnelle Wirkung versprechen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (6 votes cast)

Wasserpflege: Aktivsauerstoff zur Wasserdesinfektion

Neben der traditionellen Wasserdesinfektion mit Chlor, steht dem heutigen Pool – Besitzer glücklicherweise auch die viel mildere Desinfektion mit Aktivsauerstoff zur Verfügung. Als Neuling im Poolbereich sollte man allerdings vorerst den aggressiven Desinfektionsalternativen Chlor oder Brom den Vorzug geben, da sie auf Grund der anfänglichen Unerfahrenheit die größere Sicherheit bieten und sich durch leichtere Handhabung auszeichnen – ich empfehle den Umstieg auf Aktivsauerstoff erst ab dem Zeitpunkt, sobald man ausreichend Erfahrungen in der Wasserpflege auf Basis von Chlor oder Brom gesammelt hat und sich selbst den Umstieg zutraut.

Aktivsauerstoff zeichnet sich als sanfte Möglichkeit im Bereich der Wasserpflege aus und bietet dem Anwender im Gegensatz zur traditionellen Anwendung von Chlor diverse Vorteile. Dem Poolbesitzer, der sonst auf Chlor vertraut, dürfte direkt der fehlende Chlorgeruch auffallen. Außerdem fühlt sich das Wasser nun viel natürlicher und angenehmer an, als würde man in natürlichem Wasser einer Quelle baden. In diesem Rahmen darf man sich auf die besondere Hautfreundlichkeit freuen, Haut- und Augenreizungen sollten der Vergangenheit angehören und die Haut sollten nach dem Badespaß nicht mehr ausgetrocknet wirken und die Haaren werden nicht mehr spröde sein.

Wer den Einsatz von Aktivsauerstoff in der Wasserpflege testen möchte, braucht keine Angst vor dem erneuten Rückumstieg auf Chlor haben. Wir sprechen in diesem Bereich davon, das Aktivsauerstoff in der Wasserdesinfektion Chlor-kompatibel ist, d.h. ein Umstieg zurück auf Chlor ist jederzeit möglich und stellt somit keinen Grund für Sorgen dar, Aktivsauerstoff nicht zu testen. Sollte man den Umstieg auf Aktivsauerstoff bereits gewagt haben oder bereits langfristig anwenden, eröffnet die Chlorkompatibilität dem Pool – Eigentümer beim Auftreten einer starken Wasserbelastung die Möglichkeit, eine Stoßchlorung durchzuführen, um das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Ein weiterer positiver Aspekt von Aktivsauerstoff ist, das es schwermetallfrei ist und somit keine Gefahr für Metallteile im Schwimmbadbereich darstellt. Aus diesem Grund braucht man auch keine Sorgen über Fleckenbildung auf Kunststofffolien haben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (7 votes cast)

Wasserpflege: pH-Wert Regulierung und Auswirkungen

Der eigene Pool bringt zweifelsohne sehr viel Freude mit sich, doch darf man auch die Aufgaben nicht vergessen. Dazu gehört beispielsweise die pH – Wert Regulierung, sie ist ein wichtiges Thema für ungetrübten Badespaß. Der pH – Wert im Wasser zeigt dem Eigentümer an, wie stark sauer oder alkalisch das Wasser in seinem Pool ist und zusätzlich ist der pH – Wert ein Einflussfaktor, der die Wirksamkeit des eingesetzten Desinfektionsmittels herabsetzen bzw. beeinflussen kann.

Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man mindestens einmal pro Woche (mein Ratschlag wären zwei Mal pro Woche) diesen Wert überprüfen. Aber Achtung, bei einem neuen Pool sollte dieser Wert am Anfang täglich überprüft werden und erst mit zunehmender Zeit (nach etwa 3 Wochen) langsam auf die wöchentliche Überprüfung reduziert werden. Eine Überprüfung sollte auch stattfinden, wenn es zu stärkeren Niederschlägen oder Hagelschauern gekommen ist.

Der ideale Wert liegt zwischen 7,0 und 7,4 (d.h. leicht alkalisch), weil in diesem Bereich die Wirksamkeit von Wasserpflegeprodukten am Höchsten ist und somit der geringst mögliche Einsatz dieser Produkte notwendig wird. Auch hier gilt Achtsamkeit, denn abhängig von Wasserhärte und Wassertemperatur kann der pH – Wert vom Idealwert abweichen und liegt dann meist zwischen 6,0 und 8,0.

Um den pH-Wert zu bestimmen, hält der Markt eine große Palette von Möglichkeiten bereit. Der einfachste Weg wird einem in Form von Pool-Testern angeboten. Dabei wird meist eine Tablette in den Pool-Tester gegeben oder alternativ kann dies auch durch einen Quick Test in Form eines Streifens erfolgen. Beiden gemein ist das spätere Ablesen der Farbveränderung im Tester (Streifens) und dem Vergleich dieser Farbe zu dem einer Farbskala, wodurch sich der pH – Wert des Wasser durch ablesen bestimmen lässt.

Nachdem man nun den pH – Wert im Pool bestimmt hat, können folgende Szenarien eintreten. Der Wert ist zu niedrig, d.h. unter 7,0 und somit sauer. Neben dem perfekten Wert von 7,0 und 7,4, kann der Wert auch zu hoch sein, d.h. über 7,4, und somit zu alkalisch sein.

Wert ist zu niedrig:
Negative Auswirkungen können auftreten, so kann es zu einer Korrosion an Metallen oder den Armaturen kommen oder zu einem Angriff der mörtelhaltigen Fugen, ebenso kann es zu einer Verschlechterung der Flockung kommen.

Wert ist zu hoch:
Auch diese Variante kann negativen Einfluss auf die Flockung haben, ebenso sind Augenreizungen oder Hautirritationen denkbar – d.h. das Wasser hat negativen Einfluss auf Ihre Haut, sie wirkt ausgelaugt und der Säuremantel der Haut wird angegriffen bzw. zerstört. Ebenfalls negativ beeinflusst wird die Desinfektionswirkung und es kann in Folge des hohen pH – Wertes zur Kalkausfällung kommen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.1/5 (7 votes cast)